Apfel – Walnussessig

 

250 mlApfel-Walnussessig
5% Säure
reiner Gärungsessig mit Vollfruchtauszügen

ACHTUNG: enthält das Allergen Walnuss

Synonym:

Botanisch: Juglans regia

Wallische, Welsche, Steinnuss, Christnuss

Archäologische Funde deuten darauf hin, dass die Walnuss bereits fast 10000 Jahre als Frucht genutzt wird. Der Römer Plinius berichtet, dass die Griechen den Baum im 7. bis 5. Jahrhundert vor Christus nach Europa brachten. In römischer Zeit wurden kultivierte Sorten unter dem Namen nux gallica (gallische Nuss) nach Gallien eingeführt und von dort nach ganz Mitteleuropa verbreitet. Hier wurde die gallische Nuss dann Walch- oder Welschbaum genannt, woraus sich im 18. Jahrhundert der Name Walnussbaum entwickelte.

Geschmack:

Nussig, zartbitter, mit allen Geschmacksnuancen des Walnusskernes 

Inhaltsstoffe:

Der Walnusskern ist reich an ungesättigten Fettsäuren und  besitzt einen hohen Anteil an Vitamin A, B1, B2, B3, C, E, Pantothensäure und Omega 3 Fettsäuren. Die Walnuss enthält in großen Mengen die Mineralstoffe Zink und Kalium, außerdem enthält sie Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen und Calcium.

Wissenswertes:

Die Walnüsse schmecken nicht nur sehr gut, sie sind auch durchwegs gesund. So wurde bereits festgestellt, dass die Früchte eine gegen Diabetes (Typ2) schützende Wirkung besitzen können. Weiters wurde festgestellt, dass sie vor zu hohem Blutdruck in Stresssituationen schützen können. Darüber hinaus scheinen Walnüsse nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen entgegenzuwirken, sondern auch Prostatakrebs zu bremsen. Auch über Linderung von Entzündungen im Mund- bzw. Rachenraum wurde berichtet.

Passt gut zu:

Der Apfel-Walnussessig eignet sich zur Verfeinerung von Suppen und Soßen, bei Fleischgerichten und vorzüglich in Käse- und Nudelsalaten.