Apfel – Sanddornessig

 

250 mlApfel-Sanddornessig
5% Säure
reiner Gärungsessig mit Vollfruchtauszügen

Synonym:

Botanisch: Hippophae rhamnoides

Weidendorn, Dünendorn, Audorn, Fasanenbeere, Haffdorn, Seedorn, Rote Schlehe, Sandbeere, Amritscherl, Korallenbeere, Weisseldorn

Der Sanddorn ist ein sperriger, verzweigter Strauch mit grau-grünen, schmalen Blättern, die an eine Weide erinnern. Die Zweige laufen in einen Dorn aus. Der Sanddorn wird bis zu 3 m groß, trägt keine Blüten, aber später zahlreiche gelbe bis orangerote Früchte, die eiförmig sind. In Deutschland steht der Sanddorn sogar unter Naturschutz. Er wird bevorzugt  zur Befestigung von Böden verwendet.

Geschmack:

Herb, süß-säuerlich, mit allen Geschmacksnuancen des Sanddorns 

Inhaltsstoffe:

Linolensäure, Linolsäure, Palmitoleinsäure, Flavonoide, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Eisen, Zink, Folsäure, Vitamin A - Retinol, Vitamin B1 - Thiamin, Vitamin B2 - Riboflavin, Vitamin B6 - Pyriodoxin, Vitamin C, Vitamin E - Tocopherol, Vitamin K.

Wissenswertes:

Als Vitaminbombe in der Volksmedizin bekannt macht die Sanddornfrucht vor allem ihr hoher Vitamin-C-Gehalt. Der Gehalt an Vitamin C ist etwa 10 - 15 mal so hoch wie der einer Zitrone. Sie soll sich eignen Erkältungskrankheiten vorzubeugen oder zur beschleunigten Erholung nach einer Erkrankung. Die Inhaltsstoffe der Flavonoide können sich günstig auf die Herz- und Nierenfunktion sowie die Wasserausscheidung auswirken. Außerdem wird Sanddorn eine stoffwechselanregende, leicht abführende und gallentreibende Wirkung zugeschrieben.

Passt gut zu:

Hervorragend zu Eintöpfen, Gerichten mit dunklem Fleisch und Wild bzw. Saucen zu diesen Gerichten, als Durstlöscher in Wasser